Wildlife-Management

China unternimmt große Anstrengungen, um die Erfolge bei Natur- und Umweltschutz auf der internationalen Bühne sichtbar zu machen. China hat nicht nur das Symbol "Panda" zu bieten. Das Land arbeitet engagiert bei den internationalen Übereinkommen CBD und CITES mit; besondere Aufmerksamkeit gilt der Erhaltung der Wälder im Rahmen des UNFF-Prozesses (United Nations Forum on Forests). Unterstützt werden diese Aktivitäten, insbesondere auch die Einrichtung von Schutzgebieten und die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder durch die deutsche Bundesregierung (BMZ, BMU, BMELV sowie KfW und giz).

Neben anderen NGO`s, wie CIC, WWF, engagiert sich ICP zusammen mit dem Internationalen Jagdrat zur Erhaltung des Wildes bei der Etablierung eines geregelten Jagdsystems auf der Basis "Schutz durch Nutzung". Geplant sind Modellvorhaben mit breiter Signalwirkung, z.B. auf der Tropeninsel Hainan. Zusätzliches privatwirtschaftliches Engagement, das auch eine hohe Werbewirksamkeit garantiert, ist willkommen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

(Projekte zum Natur- und Umweltschutz)

    

                                                                                                                                                                                                      Unterzeichnung Memorandum of Understanding zwischen CWCA und CIC in Budapest

 Im September 2017 hat eine hochrangige Delegation der China Wildlife Conservation Association (CWCA) den Sitz des International Council for Game and Wildlife Conservation (CIC) in Budapest besucht. Die Geschäftsführerin von ICP, Frau Lammel-Rath, begleitete als Mitglied des CIC den Delegationsbesuch. CWCA ist die größte Organisation für Umweltschutz in China und hatte bereits 2016, bei einem Besuch des CIC-Präsidenten in Peking, erfolgreich den Kontakt mit CIC geknüpft.

Im September 2017 wurde die Delegation des CWCA schließlich in Budapest empfangen, um ein Memorandum of Understanding im Rahmen einer speziellen Zeremonie zu unterzeichnen. Das Memorandum hat zum Ziel, einen Rahmen für die Zusammenarbeit zwischen CIC und CWCA in den Bereichen Umweltschutz und Jagd festzulegen. Zudem wurden während des Besuches konstruktive Gespräche zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit geführt. 

 

Unser Kooperationspartner: CIC - International Council for Game and Wildlife Conservation                                                                                    

<<zurück